MS43 Anpassung für M52TUB25 Mod

Ein recht beliebter Umbau der M52TU und kleineren M54 Motoren ist der Verbau der M54B30 Ansaugbrücke aufgrund des größeren Strömungsquerschnitts.
Leider ergibt sich beim M52TU dabei das Problem, dass die M54 Drosselklappe vollelektrisch ist, die des M52TU aber nicht. Daher wird dort in aller Regel ein Adapter für die M52TU Drosselklappe verbaut (was natürlich nicht optimal ist).
Das volle Potential der größeren Ansaugbrücke lässt sich aber erst durch den Verbau der größeren M54B30 Drosselklappe ausschöpfen.
Um die M54 Drosselklappe elektrisch anzusteuern bedarf es zwangsweise der Motorsteuerung des M54 (MS43) und der Nachrüstung des elektronischen Gaspedals.
Somit haben wir eine MS43 auf die richtige Fahrgestellnummer programmiert, die Wegfahrsperre zurückgesetzt (sodass diese einmalig neu angelernt werden kann). Auf Wunsch des Kunden wurde auch das Kennfeld des M54B30 Luftmassenmessers hinterlegt, sodass dieser auch direkt mitverbaut werden kann.
Im weiteren Verlauf solch eines Projekts ist selbstverständlich auch eine Anpassung auf M54 Einlassnockenwelle, Fächerkrümmer, usw. möglich.

Veröffentlicht in Allgemein und verschlagwortet mit , , , , , .

2 Kommentare

  1. Hallo,
    Ich würde gerne an meinem m52b28tu statt dem MS42 ein MS43 verbauen, da ich auf die M54B30 Ansaugbrücke umgebaut habe und dementsprechend auch die vom Querschnitt passende Drosselklappe verbauen würde.
    Was muss dazu alles umgebaut werden? (Gaspedal und Drosselklappe, evtl. LMM vom M54B30 ist klar, aber was noch, welche Kabel müssten gezogen, welche Stecker umgepinnt werden?)
    Kann von euch die Software unter Berücksichtigung aller Umbauten erstellt werden?

    • Moin,
      ich habe dir eben per E-Mail etwas ausführlicher geantwortet. Kurz und knapp: Von der Verkabelung her ist es gar nicht so viel was geändert werden muss. Ich empfehle in der Kombination B30 Brücke auf M52TUB28 immer auch zumindest die Einspritzdüsen vom B30 zu nehmen, sowie auch LMM und im Optimalfall Einlassnockenwelle.
      Viele Grüße Daniel

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.